Verkaufstipp 1: Werde nie im Leben Verkäufer, wenn du dich nicht ehrlich für deine Kunden interessierst!

„An Ihrer Stelle würde ich …“ – „Wie bitte an meiner Stelle würden Sie …?“ – Genau gar nichts, denn Sie sind nicht an meiner Stelle und ich bin nicht an der Ihren. Wie oft hast du diesen Satz schon von einem Verkäufer gehört?

Denn: „An Ihrer Stelle würde ich …“ beweist dem Kunden nur eines: Der Verkäufer interessiert sich nicht wirklich für seine Situation. Er überlegt, was er jetzt tun würde, was viel einfacher ist, und schlägt dem Kunden vor, ebendas zu tun. Es wäre aber purer Zufall, dass die beiden wirklich gleich ticken. In so einem Verkaufsgespräch erhält der Kunde nicht die für ihn beste Variante, sondern die einfachste für den Verkäufer.

Und das wird sich rächen. Denn der Kunde wird spätestens einige Zeit nach dem Kauf merken, dass es da bei Weitem bessere Lösungen für sein Anliegen gegeben hätte. Das erzeugt Unzufriedenheit. Diese wird dann auch kundgetan. Nicht mehr so wie früher bei ein paar Freunden, am Stammtisch und bei den Nachbarn. Nein, Unzufriedenheit wird gepostet. Was früher eine Hand voll Menschen erfuhr, erfahren heute Hunderte und Tausende. Der Schaden für den Ruf von Produkt, Unternehmen und Verkäufer kann mitunter enorm sein.

Das zu reparieren ist unmöglich. Das A und O im Vertrieb ist, jedem Kunden von Beginn an die Aufmerksamkeit zu widmen, die er verdient.

Tipp 1:

Wenn du erfolgreich im Vertrieb sein willst, dann versetz dich mit ehrlichem Interesse in die Situation deines Kunden. Stell ihr oder ihm Fragen und hör bei den Antworten aufmerksam zu. Nur so kannst du in Erfahrung bringen, was sie oder er wirklich braucht.

Gilbert & Maia Egger