Der schnellste Weg zum Erfolg

Der schnellste Weg zum Erfolg

Schon wieder diese Werbung über die fünf Schritte, die mich in einem Monat mehrere tausend Euro Umsatz machen lassen. Im Minutentakt poppen die Werbefilme auf meinem Bildschirm auf und wollen mich dazu bewegen, auf einen Link des „Reichtums“ zu klicken. Es scheint so, dass jeder im Internet weiß, wie man in einem Monat reich und erfolgreich wird…

Die Mittelmäßigkeit ist eine Krankheit, und sie ist heilbar!

Die Mittelmäßigkeit ist eine Krankheit, und sie ist heilbar!

„Der Einzelne kann so gut wie nichts bewirken“, hieß es in einem Online-Artikel „Ansichten eines Piloten“, erschienen am 6. Juni 2020 in der renommierten Zeitung „Der Standard“, der mir per Link empfohlen wurde.
In einem gut sechsseitigen Artikel geht es um die Frage, in welche Richtung wir Menschen nach der Corona-Nachdenkpause gehen wollen. Ein lesenswerter Stoff. Eigentlich ist der Artikel übersichtlich geschrieben: Probleme und Ursachen werden genannt, die Verantwortlichen erwähnt, die Fragen zum Reflektieren gestellt. Aber irgendetwas störte mich gewaltig…

Hasserfüllt ist das neue Weiß

Hasserfüllt ist das neue Weiß

Wenn es einen zentralen Nutzen für Selbstdisziplin gibt, dann ist das die Fähigkeit, über sich selbst hinauszuwachsen und zu einer besseren Version von sich selbst zu werden. Menschen, die die Selbstdisziplin dauerhaft praktizieren, haben diese Entwicklung zum Selbstzweck auserkoren.

Und die Mission hört nie auf…

Glück ist nicht Glückssache

Glück ist nicht Glückssache

Heute stehe ich so früh auf, wie ich will. Es ist 8:30 Uhr und ich habe kein schlechtes Gewissen. Ich bin dankbar, dass ich ausgeruht und ausgeglichen aufgewacht bin. Es ist ein Mittwochmorgen. So lebe ich schon etwas länger als der Großteil der Bevölkerung in Österreich. Ich meine nicht den Zeitpunkt des Aufstehens – der ist nicht immer so spät –, sondern die Freiheit…

Sind auch Sie von Fake-gkeiten  befallen?

Sind auch Sie von Fake-gkeiten befallen?

Alles, was wir über unser Können denken, basiert auf folgenden Erfahrungsbereichen:

selbst gesehen, selbst gehört und selbst gemacht.

Zwei dieser drei Bereiche sind für die meisten Ergebnisse in unserem Leben wenig relevant. Aber da das Hören und Sehen auch selbst erlebte Dinge sind, halten wir an den Erinnerungen fest und meinen, diese tragen zu unserem Wissen über das Leben wesentlich bei. Was uns zum Irrglauben führt, dass wir meinen, diese Dinge wirklich zu kennen und jederzeit dasselbe Ergebnis herleiten zu können. Versuchen wir jedoch, das Gesehene oder Gehörte nachzumachen, stellen wir fest, dass wir wenig bis gar nichts darüber wissen, weil wir eben nur Zeugen der Ergebnisse, aber nicht die Zeugen des Umsetzungsprozesses waren.

Kurz gesagt, wir sehen einen Baum, aber nicht die Wurzeln des Baums…